Internetseite für die Gemeinde Blankensee in Vorpommern.
Das Jahr 2014
20.12.2014 Weihnachtsgrüße vom Bürgermeister

Ich wünsche allen Einwohnern von Blankensee, Pampow und Freienstein Frohe und besinnliche Weihnachten sowie einen guten Start ins Jahr 2015.

Ihr Stefan Müller

13.12.2014 Übergabe Brgrüßungsgeld

Die Gemeinde Bankensee übergibt immer noch an "Neublankenseer" ein kleines Startgeld.

Informationen hier!

 

07.12.2014 Adventskonzert in der Kirche

Drei Jahre war es still zu Weihnachten in der Blankenseer Kirche. Nun können wir sie wieder nutzen. Darüber freuten sich auch die Mitglieder unseres Frauenchores. Sie überzeugten Karl-Heinz Hering den Chor zu führen und übten nach langer Zeit zu diesem Anlass ein Programm ein. Am zweiten Advent wurde es aufgeführt. Alle waren sich einig, sie können es noch. Ein wunderschönes Konzert mit bekannten Weihnachtsliedern, Gedichten und zwei Stücken auf dem Klavier von Julia.

Fotos vom Konztert!

04.12.2014 Adventsfeier in Blankensee 2014

Eine sehr schöne, kurzweilige Adventsfeier gestaltete der Blankenseer Dorfclub mit seinen Gästen. Die Theatergruppe, die Nachwuchsmandolinenspieler, Frau Jatow und viele andere trugen zum Gelingen bei. Zur Feier waren nicht nur die Ruheständler, sondern alle Blankenseer eingeladen. Vielen Dank allen Mitwirkenden.

Hier einige Fotos, diesmal von Dagmar Lesener

03.12.2014 Film über die Landpartie 2014

Es gibt jetzt einen sehr schönen Film über die Landpartie 2014 von Schloss Bröllin, die bei uns, in Stolec und in Bröllin stattfand.
Der Film dauert knapp 17 min und das ist der link:


https://www.youtube.com/watch?v=Vdvtj5L7GjI

Viel Vergnügen wünschen Susanne und Stefan

03.12.2014 Der Bürgermeister Informiert

Aus gegebenen Anlass einige Hinweise zum Thema Hunde. Es war auch Thema in der GV am 26.11.14. Es wird darauf hingewiesen, dass alle Hunde in der Gemeinde beim Amt Löcknitz/Penkun angemeldet werden müssen. Es sind, gemäß der gültigen Hundesteuersatzung der Gemeinde Blankensee, für alle Hunde Steuern zu zahlen. Ausnahmen regelt u.g. Satzung. Ich weise nochmals drauf hin, dass im Ort alle Hunde angeleint werden.

hier: Info der Hauptamtsleiterin Amt Löcknitz / Penkun

09.11.2014 Fußball Punktspiel
SV Blankensee 49

FV Rot-Weiß Ahlbeck

Endstand
1:2
Halbzeit
0:1
Tor für Blankensee: 1:1 Marcel Herrmann
Die weiteren Ergebnisse:
18.11.2014 Der Bürgermeister lädt ein!

Einladung zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch den 26.11.2014 um 19:00 Uhr im Gemeindezentrum Blankensee.

Einladung mit Tagesordnung hier!

16.11.2014 Pampsee in Amerika - Grüße von Barbara

liebe kunstgemeinde,

jetzt wissen sie also auch in den USA bescheid über euch :)
auf die schnelle einige schnappschüsse der konferenz  mit ihrer illustren auswahl von teilnehmern aus den gesamten USA plus  vier europäischen Künstlern/ Wissenschaftlern.
ein kollege hat sie extra für euch gemacht hat, damit ihr auch glaubt, dass man sich in fernen kontinenten für euch interessiert.

innerhalb der nächsten wochen wird dann die offizielle dokumentation auf der website des Institute of Art online gestellt.

gerne berichte ich euch ausführlicher beim nächsten, baldigen besuch in "Pämpsii ", wie der amerikaner zu sagen pflegt...

herzlichst barbara

einige Fotos

10.11.2014 Der Bürgermeister Informiert

Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung der Amtstierärztin. Die zwei wichtigsten Punkte:

  1. sofortiges Auslaufverbot für Geflügel
  2. Hausgeflügelbestände sind meldepflichtig

Die Bestände sollten gemeldet werden bei der Tierseuchenkasse unter: 03953 801991 oder bei der Veterinär- und Lebensmittelüberwachung unter: 03834 87603820.

12.10.2014 Konzert mit Tino Eisbrenner und Alejandro Soto Lacostte
"Alle Zeit der Welt"

Am 17.10.2009 war Tino Eisbrenner schon einmal mit Alejandro Soto Lacostte in Blankensee. Auch diesmal war die Kirche voller Fans aus der Umgebung und aus Blankensee. Offensichtlich waren alle begeistert. Ein fantastisches Konzert. Wunderschöne, nicht älter werdende Lieder, unter die Haut gehende aktuelle Titel, auch politisch Stellung nehmend. Diese Lieder braucht man auch zwischen den Konzerten. Hoffentlich wieder in Blankensee.

Fotos vom Konztert!

11.10.2014 Veranstaltung des Präventionsrates des Amtes Löcknitz/Penkun
Polizisten aus dem Nachbarland

Die erste Veranstaltung des Präventionsrates fand in Blankensee statt. Das hat seinen Grund. Die Blankenseer sind sehr von Diebstählen betroffen. Geht es doch sehr schnell, Diebesgut über die Grenze zu bringen und damit die Aufklärung erheblich zu erschweren. Wer auch immer die Diebe sind. Deutsche, Polen oder organisierte Kriminelle aus anderen Ländern.

Die Polizisten erklärten, wie gearbeitet und wie zusammengearbeitet wird. Was klappt und was verbessert werden kann und soll. Die Erfahrungen unserer Bürger sind dabei unterschiedlich. Politiker scheinen uns am wenigsten zu helfen. Mehr Polizisten werden sie uns nicht schicken. Sein Hab und Gut schützt schon jeder wie er kann und es der Geldbeutel zulässt. Die Verunsicherung ist groß.

Bilder und Infos

06.10.2014 Der Bürgermeister Informiert

Er war begeistert vom Fackelumzug und vom Lagerfeuer am letzten Wochenende in Pampow. Viele Leute haben sich getroffen.

Am Samstag, den 11.10.2014 lädt der Präventionsrat des Amtes Löcknitz/Penkun zu einer Veranstaltung ein. Es wird über Grenzkriminalität gesprochen. Polizisten aus Polen und Deutschland werden erwartet. Moderieren wird die Versammlung der langjährige Direktor des Amtsgerichts Pasewalk Reinhard von Hirschheydt.
Eingeladen wird in die Gaststätte Gospoda zu 16:00 Uhr. Es wird sicher interessant.

Um 19:00 Uhr beginnt dann der Fackelummarsch, im Anschluss das Herbstfeuer am Sportplatz. Für das leibliche Wohl sorgen die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr.

Alle sind zu beiden Veranstaltungen herzlich eingeladen.

05.10.2014 Fußball Punktspiel
SV Polzow II

SV Blankensee 49

Endstand
0:6
Halbzeit
0:1
To für Blankensee: 0:1 Tino Rippka, 0:2 Max Müller, 0:3 Daniel Hackbarth,
0:4 Stefan Moll, 0:5 + 0:6 Sebastian Porrey
Die weiteren Ergebnisse:
21.09.2014 Bürgermeister-Info

Der Bürgermeister lädt immer Dienstags von 18:00 bis 19:00 Uhr zur Bürgermeistersprechstunde in das Gemeindebüro in der Agrar GmbH ein.

16.09.2014 Das Storchenjahr in Blankensee

Stefan und Susanne haben unsere Störche genauer beobachtet. Leider sind sie weg. Die Infos zum Storchenjahr sind

hier!

Fotos: Stefan Schwill

05.09.2014 Freitagevent Blankensee

Was für ein ungewöhnlicher Abend! Gleich 8 Reisegruppen begaben sich am 5. September auf eine Erlebnistour durch das Blankenseer Gemeindezentrum. Sie wohnten Szenen eines Ehealltags bei, wurden mit Tee verköstigt, hatten Küchendienst, lösten Rätsel und lernten einen Gesellschaftstanz. Es gab eine Videoinstallation und die Puppen Wohlwahr und Garnichtwahr gaben ihre Sicht auf die Dinge zum Besten.

Bitte weiterlesen und Bilder anschauen!

Susanne Völlm

Vorankündigung!

Tino Eisbrenner hat schon mehrere Konzerte in unserer Kirche gespielt. 3 Jahre lang wurde unsere Kirche saniert. Nun ist sie fertig. Tino Eisbrenner hat davon erfahren und möchte ein Konzert geben. Das ist wunderbar.

  • Wann? Sonntag den 12. Oktober um 17:00 Uhr.
  • Wo? (klar) Kirche zu Blankensee.
  • Eintritt? Wird bald bekannt gegeben, ist immer bezahlbar.
  • Karten wo? Unter 039744 50300 bei Fred Müller (wie immer) oder, wenn noch welche da sind (unwarscheinlich aber möglich) an der Abendkasse.
  • Alle sind herzlich eingeladen. (Die letzten Konzerte waren ausverkauft.)

 

 

Im Zusammenhang mit der Veranstaltung mit Schloss Bröllin noch Infos von Susanne:

Veranstaltungsinfos!

Zum Blog/Tagebuch der Landpartie zur Veranstaltung!

31.08.2014 Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung

Am 03.09.2014 um 19:00 Uhr in der Bauernstube in Pampow.

Tagesordnung öffentlicher Teil öffentlicher Teil:

  1. Eröffnung, Feststellen der Beschlussfähigkeit
  2. Vereidigung des zweiten Stellvertreters des Bürgermeisters
  3. Verpflichtung von 2 Mitgliedern der Gemeindevertretung
  4. Protokollkontrolle
  5. Bürgerfragestunde
  6. Informationen des Bürgermeisters
  7. Tag der Vereine 2015
  8. Beschluss über die Jahesrechnung 2010 und Entlastung des Bürgermeisters für das Haushatsjahr 2010
  9. Beschluss über die Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Blankensee
  10. Beschluss über die Geschäftsordnung der Gemeinde Blankensee
  11. Beschluss über die Hauptsatzung der Gemeinde Blankensee

Nichtöffentlicher Teil:

  1. Vergabe von Bauleistungen: BV Verlegung Elektroanlage im OT Pampow
  2. Beschuss über den Kauf eines Rasenmähers
  3. Zuwendungen an Vereine
  4. Personalangelegenheiten
  5. Anfragen und Inforationen
23.08.2014 Dorffest in Pampow 2014

Am 23. August wurde in Pampow das traditionelle Dorffest gefeiert.

Hier einige Fotos vom Fest!

 

 

Fotos: Kulturverein Pampow

27.08.2014 Gemeinsame Veranstaltungen mit Schloss Bröllin

Am 23. August beginnen in Stolec und Blankensee die Workshops mit den Ortsansässigen. Wir hinterfragen wie Gäste oder Fremde willkommen geheißen werden, wie die Leute heute miteinander leben und wie sie sich die gemeinsame Zukunft in dieser Region vorstellen.
Involviert sind junge und alte Menschen aus Polen und Deutschland, Flüchtlinge, Asylbewerber, Zugezogene, Kunst-und Kulturschaffende aus der Region, sowie internationale Künstlerinnen und Künstler. Die Resultate dieser Recherchen werden an folgenden Terminen öffentlich präsentiert:

29.08. ab 20:00 in Stolec "Orte und Grenzen" Auf dem Programm steht eine Performance der stolecer Jugend, die in Zusammenarbeit mit dem Kana Teatr entwickelt wird. Ausserdem Geschichten über den Ort, eine Ausstellung mit Portraits von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Dorfes und zum Abschluss Musik &Tanz.

05.09. ab 18:30 in Blankensee "einwandern.zweiwandern.dreiwandern"  Auch die hier lebenden Menschen werden die Ergebnisse ihrer kreativen Ermittlung zum Thema Willkommenskultur öffentlich vorführen. In Form von Masken- und Puppentheater, Slam poetry, Musik und Schauspiel. Wiedereröffnung der alten Baptistenkirche mit dem Film ...

13.09. ab 17:00 auf Schloss Bröllin "Brot und Salz" . Zum Abschluss des Projekts lädt der schloss bröllin e.V. zu einer Reise durch Zeit und Raum. Ortsansässige, Teilnehmende des Projekts aus Blankensee und Stolec, sowie internationale Gäste präsentieren an diesem Tag Schauspiel, Luftakrobatik, Tanz, Musik, Gesang, Ausstellungen und Installationen. Natürlich gibt es auch ein gemeinsames Essen - mit Speisen aus Mali, Syrien, Mauritanien, Polen und dem Schwabenland.

11.08.2014 Informationen des Bürgermeisters

Fußball in Blankensee, Situation am Obersee: hier weiterlesen!

Stefan Müller

10.08.2014 Erster Gottesdienst nach der Schwammsanierung

Unsere Blankenseer Kirche ist wieder nutzbar. Die Schwammsanierung ist beendet. Große Freude bei der Kirchgemeinde. Die Bauarbeiter und alle Verantwortlichen haben sehr gute Arbeit geleistet. Herzlichen Dank an alle, die daran mitgewirkt haben.
Der erste Gottesdiens ist gefeiert. Einen Festgottesdienst soll es im September geben.

weitere Infos

Fotos

10.08.2014 Alter Boocker Landweg

Ein ganz romantischer Wanderweg ist von Leuten des Kulturlandschaftsvereins begehbar gemacht worden, nachdem er auf Mewegner Gemarkung zugewachsen war. Es lohnt sich dort zu wandern. Ein wunderschöner Weg in wunderbarer Natur.

Hier Bilder

 

02.08.2014 Dorfclub - Grill- und Tanzabend

Am 02.08.2014 trafen sich die Dorfclubmitglieder zu einam gelungenen Grill- und Tanzabend.

Hier einige Bilder!

 

21.06.2014 Kunstkiost - Bundestag

Was hat der Kunstkiosk mit der großen deutschen Politik zu tun?
Weil Kunst Menschen zusammen bringt. Nicht nur Pampower und Blankenseer auch Wähler aus Blankensee und den Bundestags-abgeordneten Matthias Lietz. Unsere Künstlerin Barbara Caveng organisierte, dass Blankenseer und Pampower an einer Reise nach Berlin in den Bundestag teilnehmen konnten. Alle waren völlig begeistert. Dabei lernten sie den Abgeordneten unseres Wahlkreises für die CDU Matthias Lietz kennen.

Nun machte Herr Lietz seinen Gegenbesuch in Blankensee und wurde von vielen Reiseteilnehmern und weiteren Blankenseern am Kunstkiosk in Pampow empfangen. Es war sehr interessant, was Herr Lietz zu berichten hatte. Viele Themen wurden in der kurzen Zeit angesprochen und Fragen beantwortet.

Schauen Sie hier weiter!

14.06.2014 Polnisch-deutsches Rosenfestival - Abschluss

Das polnisch-deutsche Rosenfestival fand am 14.06.2014 in Skarbimierzyce, auf einem ehemaligen Gutshof, seinen Abschluss. Es war ein tolles Fest mit sehr vielen Besuchern. Einige Blankenseer nahmen aktiv daran teil und gewannen Preise. Auf dem Foto unser ehem. Bürgermeister Heimer, der sich um die deutsch-polnischen Beziehungen verdient machte und die Rosenkönigin dieses Jahres Susanne Völlm.

Weitere Infos!

11.06.2014 1. Sitzung der neuen Gemeindevertretung von Blankensee

Stefan Müller hat die erste GV-Sitzung als Bürgermeister souverän gemeistert. Wir wünschen den neuen Gemeindevertretern, dass anstehende Entscheidungen ähnlich glatt zum Wohl der Gemeinde über die Bühne gehen.
Alles besser machen zu wollen ist ist ein schönes Ziel, auch für alle neuen Blankenseer, die hierher gezogen sind, weil es so ist, wie es in Blankensee ist. Man sollte jedoch daran denken, dass das Feld in Blankensee, dank der Bürgermeister Wolf und Dreßler sehr gut bestellt wurde.

Alle anderen ehemaligen Gemeindevertreter der letzen 25 Jahre haben mit bestem Wissen dazu beigetragen. Wer etwas tut, macht manchmal auch Fehler. Wünschen wir, dass euch diese Fehler erspart bleiben.
Ich wünsche der neuen Gemeindevertretung und allen Bürgern, die sich zum Wohl der Gemeinde einbringen möchten, viel Glück und Erfolg. Euer Webmaster Olaf Lesener.

Wie immer einige Bilder!

09.6.2014 Einladung zur Versammlung der Gemeindevertretung

Am Mittwoch, den 11.06.2014 findet um 19:00 Uhr im Gemeindezentrum Blankensee, die konstituierende Sitzung der neuen Gemeindevertretung statt. Die Sitzung ist öffentlich. Sie sind herzlich eingeladen.

07.06.2014 Sport- und Kinderfest 2014 in Blankensee

Bei schönstem Wetter feierten die Blankenseer das traditionelle Sport- und Kinderfest. Der Dorfclub, der Sportverein, die Feuerwehr und viele andere fleißige Leute organisierten ein tolles Fest. Die erste größere Veranstaltung bestand die neue Dorfclubführung mit Bravour.

Lassen Sie sich von einigen Fotos davon überzeugen!

 

22.05.2014 Internetseite "Pampsee"

Barbara Caveng hat ihre Internetseite über das Kunstprojekt aus dem letzen Jahr überarbeitet. Herausgekommen ist eine Seite, die sich jeder einmal anschauen sollte. Besser kann man das Kunstprojet "Pampsee" nicht darstellen.

www.kunstgemeinde-pampsee.net

28.05.2014 Wahl der Gemeindevertretung
Am 25. Mai wurden folgende Kandidaten zu Gemeindevertretern gewählt:

Kulturverein Pampow
  • Karl-Heinz Hering
  • Marin Seiler
  • Felix Vormelker
  • Heiko Neumann

Dorfclub Blankensee
  • Thomas Dregler
  • Heiko Ulrich
  • Susanne Völlm

Einzelkandidat
  • Stefan Müller

Zum Bürgermeister wurde Stefan Müller gewählt.

Die Wahlbeteiligung lag bei ca. 64 %.

 

22.05.2014 Rosenfestival

Zum Abschluss des Polnisch-Deutschen Rosenfestivals sind mehrere Wettbewerbe vorgesehen.

Bitte informieren Sie sich hier!

12.05.2014 Gartenvogelzählung 2014

Stephan Schwill lud Blankenseer und Pampower zur Stunde der Gartenvögel ein. Dabei wurde gezählt und bestimmt. Im Winter, wie auf dem Foto zu sehen, lassen sich die Vögel ja leicht locken. Wie ist es denn im Frühling?

Den Bericht von Stefan finden Sie hier!

05.05.2014 Kunstkiosk geöffnet!

Kunstkiosksaison 2014 eröffnet!

Seit dem 1.Mai ist der im Kunstprojekt mit Barbara Caveng 2013 geschaffene Kunstkiosk, liebevoll KuKi genannt, wieder am Start. Viele Dorfbewohner und durchreisende Radler nutzten das herrliche Wetter und nahmen an der idyllischen KuKi-Kaffeetafel Platz.

In den kommenden vier Monaten ist der KuKi immer Do, Fr und Sa von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Dabei steht er in den Monaten Mai und Juli vor dem Gemeindezentrum Blankensee und in den Monaten Juni und August am Driftplatz in Pampow.

Jeder, der ein wenig Zeit am KuKi verbringen möchte, wird dort zu einer Tasse Kaffee und einem Stück selbstgebackenem Kuchen eingeladen. Ein Plausch unter Dorfbewohnern, Pläne für die Fortsetzung des Kunstprojekts schmieden oder mit Radlern ins Gespräch kommen der KuKi ist wieder Infopunkt und Kommunikationsplattform. Gleichzeitig wirbt er Spenden zur Weiterführung des Kunstprojektes ein, für die wir uns mit einem genähten Stück aus der Nähwerkstatt oder mit einem anderen heimischen Produkt bedanken.

Wer sich an einer KuKi-Schicht beteiligen oder einen Kuchen beisteuern möchte, melde sich bitte zu den Öffnungszeiten am KuKi oder telefonisch unter 51456 (Susanne Völlm), Danke!

05.05.2014 Einladung

Zur öffentlichen Vorstellung der Kandidaten zur Gemeindevertreterwahl:


Öffentliche Vorstellung der Kandidaten aller drei Wählergruppen zur Gemeindevertreterwahl 2014

Mittwoch, 14. Mai, 19:00 Uhr, Gemeindezentrum Blankensee
Donnerstag, 15. Mai, 19:00 Uhr, Ballhaus Pampow

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

05.05.2014 Einladung

Zur Stunde der Gartenvögel:

NABU und Dorfclub Blankensee

rufen auf zur

Stunde der Gartenvögel 

Was und Warum?

Die Stunde der Gartenvögel ist die größte Gartenvogelzählung Deutschlands, die vom NABU bereits im 10. Jahr durchgeführt wird. Im Mittelpunkt der Aktion stehen die uns vertrauten und oft weit verbreiteten Vogelarten. Wo kommen sie vor, wo sind sie häufig und wo selten geworden? Je genauer wir über solche Fragen Bescheid wissen, desto besser kann sich der NABU für den Schutz der Vögel stark machen. Je mehr Naturfreunde an der Stunde der Gartenvögel teilnehmen, desto wertvoller werden die Ergebnisse. Helfen Sie mit, schleichende Veränderungen in der Vogelwelt festzustellen. Sie werden zum Teilnehmer eines echten Langzeitprojekts. Eine besondere Qualifikation außer dem Interesse an der Vogelwelt ist für die Teilnahme nicht nötig.

Wann?

Eine beliebige Stunde in der Zeit vom 9. bis 11. Mai 2014

Wo und Wie?

Suchen Sie sich einen Platz, von dem aus Sie gut beobachten können. Notieren Sie von jeder Art die höchste Zahl, die Sie im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachten konnten. Das vermeidet Doppelzählungen. Übertragen Sie dann die Beobachtungen in den Meldebogen.

Neugierig geworden?

Kurze Einführung in die kinderleichte Zählmethode und gemeinsames Beobachten

Schnupperstunden mit Stefan Schwill (NABU MV)

Sonnabend, 10. Mai, 9:30 bis 10:30 Uhr, bei Susanne Völlm & Stefan Schwill, Dorfstraße 45, Blankensee

Sonnabend, 10. Mai, 15 bis 16 Uhr, bei Ewa Samson, Dorfstraße 75b, Blankensee (m. polnischer Übersetzung)

Sonntag, 11. Mai, 9:30 bis 10:30 Uhr, bei Familie Sy, Pampow 13 
01.05.2014 1. Mai 2014 in Blankensee

Die kleine Kuh wartet darauf, dass sie gefüttert. wird. Sie steht im Fenster des Kunstkiosk, der ab heute wieder geöffnet hat. Am "KUKI" gibt es Kaffee und Kuchen und wertvolle Informationen für uns Blankenseer und unsere Gäste.

Am Grenzübergang wurde weitergearbeitet.

Weitere Infos!

27.04.2014 Bauarbeiten am Grenzübergang

Die Bauarbeiten am Grenzübergang auf polnischer Seite nehmen Gestalt an. Es ist zu sehen wie der Verkehr geleitet werden soll. Es ist wohl nicht zu befürchten das LKW über die Grenze fahren. Der Kreisverkehr wird sehr eng.

Bilder

27.04.2014 Rosenfestival

Im Rahmen des polnisch-deutschen Rosenfelstivals gab es eine Pflanzaktion in Blankensee, vorher schon in Dobra und Buk. An der Kirche, vor dem Dorfzentrum in Blankensee, auf dem Pampsee-Platz und in Pampow wurden Rosen und andere Pflanzen gesetzt. Gemeinsam von deutschen und polnischen Beteiligten.

Einige Fotos.

  Weinhandel Samson

Schon seit einigen Jahren führt die Familie Samson einen Weinhandel in Blankensee. Viele unserer Einwohner und Gäste sind dadurch schon zu "Weinkennern" geworden. Nun ist die kleine Firma auch im Internet präsent.
Zur Internetseite:

www.weinhandel-samson.de

06.04.2014 Grenzübergang

Von den polnischen Behörden ist unser Bürgermeister darüber informiert worden, dass noch im April mit dem Bau einer neuen Straße in Richtung Blankensee begonnen wird. Im August soll die Straße fertig sein.

Werden dann auch LKW über den Grenzübergang fahren dürfen?

05.04.2014 Bau Kirche

Die Bauarbeiten an der Kirche sollen wieder aufgenommen werden. Bisher ist Boden ausgehoben worden. Feuchtes Ziegelmauerwerk soll entfernt werden. Danach kommen der Unterbau und dann neuer Fußboden. Der neue Fußboden wird nicht mehr aus Holz sein, er wird aus Ziegelsteinen gefertigt. Ende Juni soll die Kirche wieder nutzbar sein.

Hinweis zur Wahl der Gemeindevertretung:

Der Verein "Kulturlandschaft Blankensee" stellt seine Kanditaten auf der Interneseite des Vereins vor. Bitte hier klicken um mehr zu erfahren.

Auch alle andren Kandidaten könnten sich auf unserer Seite vorstellen. Bitte meldet euch.

 

Deutsch-Polnisches Rosenfestival

Die Workshops anlässlich des deutsch-polnischen Rosenfestivals sind von den Menschen in Blankensee und Pampow sehr gut angenommen worden. Der Floristik-workshop am 22.03. im Gemeindezentrum Blankensee war beeindruckend. Mira, die polnische Leiterin des workshops hatte die Teilnehmenden schnell auf ihrer Seite. Sie führte kompetent und gut gelaunt durch die zwei Stunden, vermittelte ihr kompetentes Fachwissen und ließ alle stolz auf ihr vollendetes "Werk" sein. Es entstanden wunderschöne, individuelle Frühlingskränze. Toll, mitzuerleben, wie kreative Seiten der Teilnehmenden geweckt wurden. Sogar Rita Nietsch, die eigentlich zum Recherchieren und Berichten gekommen war, entdeckte schlummernde Talente und arbeitete fröhlich mit. Allen ist nur zu empfehlen, den nächsten workshop floristik am Samstag, 5. April in Dobra nicht zu versäumen. 

Auch der Literatur-workshop am 29.03. erfüllte alle Erwartungen. Gabriele Löhr, Frau Völlm, Bruno und ich machten uns mit gemischten Gefühlen auf in die neue Schule nach Mierzyn und wurden wieder einmal von der polnischen Gastfreundschaft überrascht. Trotz Verspätung unsererseits wartete, Angi, die wundervolle polnische Dolmetscherin auf uns und nahm uns mit auf eiinen beeindruckenden Rundgang durch die Schule. Es war "Tag der offenen Tür" -  die Schule lebte im wahrsten Sinne des Wortes. Es herrschte ein buntes, fröhliches Durcheinander - Kinder - Eltern und Lehrer waren stolz auf "ihre Schule". Ein gut bestückter Flohmarkt der Schüler faszinierte uns ebenso wie die nach neuesten Standards ausgerüsteten Klassenräume. In einem dieser hellen Räume fanden wir uns dann zum Literatur Workshop zusammen. Lara und Sofie, meine beiden Enkelmädchen aus Rügen waren ebenso begeistert wie wir von der tollen Organisation. Sie wurden  sofort von einer deutsch-polnischen Dolmetscherin animiert, zum Thema Rosen Bilder zu malen, was die beiden Mädchen 2 Stunden lang fasziniert beschäftigte. Die Bilder werden übrigens in einen Wettbewerb integriert, dessen Ergebnisse beim Festival-Abschluss am 14.06. der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die beiden polnischen Leiterinnen des workshops Literatur erwiesen sich dann auch als excellente Kennerinnen des Lebens und Wirkens von Elizabeth von Arnim. Wir erlebten hautnah Geschichte und erfuhren, dass Elizabeth von Arnim, die einige Zeit ihres Lebens in Nassenheide lebte, auch gute Kontakte nach Blankensee hatte. Die Zeit "lief uns davon" und wir beschlossen, die Geschichte Elizabeths weiter zu verfolgen in weiteren Work-shops - am 12.04. im "Alten Pfarrhaus" Blankensee und im Mai bei einem "Ortstermin" in Nassenheide, wo Elizabeth mehrere Jahre ihres Lebens verbrachte. Es wäre schön, wenn sich viele Interessierte aus der Umgebung für diesen - wirklich interessanten Literatur-workshop begeistern könnten. Anmeldungen bitte an: al-heimer@t-online.de oder sigundi@web.de .

Siegrun Gundlach

16.03.2014 Fußball Kreisklasse
LSV Grambow

SV Blankensee 49

Endstand
1:3
Halbzeit
1:1
Tore für Blankensee: 0:1 Tom Camin, 1:2 Max Müller, 1:3 Stefan Moll
09.03.2014 Fußball Kreisklasse 1. Spiel nach der Winterpause
SV Blankensee 49

SV Züsedom

Endstand
1:0
Halbzeit
0:0
Das Tor für Blankensee schoss Max Müller.
08.02.2014 Frauentagsfeier in Blankensee

Auch in diesem Jahr feierten unsere Frauen ihren Frauentag. Die Sportgruppe unserer Frauen, eine Theatergruppe aus Blankenseern und Pampowern sowie Berni sorgten für gute Stimmung.

Einige weitere Bilder!
(Fotos: A. R. Stade)

Auf Initiative unserer polnischen Nachbarn soll in diesem Jahr ein deutsch-polnisches Rosenfestival gefeiert werden.

Bitte lesen Sie, was alles geschehen soll.

Anmeldeformulare zum Ausdrucken

Infos zu Workshops - in polnischer Sprache - Anmeldeformular

 

22.02.2014 Mitgliederversammlung Dorfclub Blankensee 2014

Die Mitgliederversammlung hatte Brisanz. Der komplette Vorstand trat nicht mehr zur Wiederwahl an. Lange wurde überlegt, ob der Dorfclub noch Zukunft hat. An der zahlreichen Beteiligung zeigte sich, dass es sich viele Einwohner unseres Dorfes ohne den Dorfclub nicht vorstellen können. Vier neue Vorstandsmitglieder wurden gewählt. Wir können nur hoffen, dass ihnen die gleiche Hilfe von den Mitgliedern und unseren Bürgern zuteil wird. Leicht wird die Aufgabe sicher nicht. Gab es zu Beginn der Tätigkeit

des Dorfclubs noch viel Anerkennung für die Arbeit, ließ diese mit steigenden Ansprüchen immer mehr nach. Kritik gibt es oft von Leuten, die sich nur bespaßen lassen wollen, ohne etwas beizutragen. Vielen Dorfclubmitgliedern gilt großer Dank für die geleistete Arbeit. Wie viele Stunden freiwilliger, ehrenamtlicher Arbeit mögen da wohl zusammen gekommen sein? Herzlichen Dank an alle ehemaligen Vorstandsmitglieder und an alle fleißigen Mitglieder des Dorfclubs. Viel Glück für den neuen Vorstand.

16.02.2014 Ausstellung Heimisch Berlin

In mehreren Zeitungsartikeln (unten) wurden wir schon über die Ausstellung "Heimisch" informiert, welche in Berlin Neuköln in der Galerie Saalbau stattfindet. Die Ausstellung wurde von Barbara Caveng in Weiterführung des Kunstprojekts Pampsee erarbeitet. Ist die Ausstellung wirklich so toll, wie sie in den Artikeln beschrieben wird? Skeptisch wie wir sind, haben wir keine Mühen gescheut und sind hingefahren. Eines kann man auf jeden Fall sagen: Fahren Sie nicht hin, wenn sie keine Zeit haben.

Aus unserer Sicht hat die Ausstellung Suchteffekt. Man kommt nicht wieder raus. Fasziniert hat uns schon die dreidimensionale Anordnung der Bilder auf den Karten von Blankensee und Pampow. Zusätzlich kann man es sich gemütlich machen und Erzählungen unserer Mitbewohner anhören, die über Kopfhörer angeboten werden. Natürlich kann man auch mitmachen und sich an die Nähmaschinen setzen.
Wir haben einige Fotos mitgebracht, die leider die Stimmung nicht umsetzen können. Sie sollten eine Anregung sein. Fahren Sie unbedingt hin!

Hier einige Fotos.

LG O. u. D. Lesener
Auch Karl-Heinz Hering war mit seiner Familie in der Ausstellung. Seine Meinung:
 
Zusammen mit meiner Frau, meinen beiden Töchtern, einem Schwiegersohn und einem Enkelkind ließen wir es uns nicht nehmen, an der Eröffnungsveranstaltung "Heimisch" in Berlin teilzunehmen. Waren wir doch sehr neugierig, wie Barbara unser Kunstprojekt in Berlin umgesetzt hat und wir waren total überrascht wie liebevoll sie diese Ausstellung ausgestattet hat. Ich selbst konnte mir nicht vorstellen, wie sie die Ergebnisse ihres halbjährigen Aufenthalts bei uns in Berlin dokumentieren und darstellen würde. Volltreffer. Die Reaktionen der Leute an diesem Abend waren durchweg positiv und für mich erstaunlich, daß sich fremde Leute so für uns interessieren. Die Ausstellung gibt Einblicke in unseren Alltag, zeigt den wachsenden Zusammenhalt unserer Bewohner und zeigt respektvoll wie wir sind, es wird niemand vorgeführt. Ich selbst bin sehr stolz, an diesem Projekt mitgewirkt zu haben und noch stolzer bin ich darüber, daß dieses Projekt solche Nachhaltigkeit erfährt. Natürlich ma che ich, wo ich die Möglichkeit habe, auch Werbung für diese Ausstellung und fordere jeden auf, diese zu besuchen. Gruß K.-Heinz 

Die Ausstellung "Heimisch" von unserer Künstlerin ist in Berlin mit großer Resonanz eröffnet worden. Herzlichen Glückwunsch liebe Barbara Caveng!

Lesen Sie den Artikel, der im Berliner Tagesspiegel abgedruckt wurde!

Noch ein Artikel über die Ausstellung in Berlin

Noch ein Artikel aus der Berliner Zeitung

13.02.2014 Lesung Timm Stütz

Timm Stütz, deutscher Ingenieur, Fotograf und Schriftsteller lebt heute in der Nähe von Stettin und las aus seinem Buch "Gute Nacht Polen". "Die nächtlichen Tagebuch-Aufzeichnungen eines Deutschen im Polen der 80er Jahre", so steht es auf dem Umschlag des Buches. Natürlich ein hochinteressantes Thema für uns, die nur 20 km von Stettin leben. Wir DDR Bürger wurden ja kaum über die Ereignisse in Polen dieser Zeit informiert. Herr Stütz hat sehr spannend aus dieser Zeit berichtet.

Auch die Zuhörer sprachen darüber, wie sie die Umbrüche in Polen empfunden haben.

Danke an die Gastgeber Sigrid Gundlach und Alfons Heimer, die diese Lesung mit ermöglichten, ihre Räume zur Verfügung stellten und die Gäste versorgten.

Hier einige Fotos

Flyer für Blankensee

Von Susanne Völm wurde ein Flyer über vielfältige Aktivitätien in unserer Gemeinde entwickelt. Er ist bereits gedruckt und wird in Berlin auf der Ausstellungseröffnung "Heimisch" vorgestellt. Hier können Sie sich den Flyer (PDF) ansehen oder downloaden.

Nähere Infos über zukünftige Aktivitäten hier!

Das Jahr 2013 ist zu Ende. Es war für die Gemeinde Blankensee turbulent und erfolgreich. Eine dreistündige Fernsehdokumentation von Arte wurde deutschlandweit ausgestrahlt, nachdem dafür viel gearbeitet und gestritten wurde. Viele Freiensteiner, Pampower und Blankenseer trugen zum Erfolg bei. Aus einer Bürgerinitiative gegen Windkraft und Funkwellen wurde ein Verein. In den Gemeindevertretersitzungen wurde diskutiert wie in 20 Jahren davor nicht. Der neue Verein kann auf eine wunderschöne Natur aufbauen, die von den Verantwortlichen über viele Jahre so erhalten wurde. Windkraftanlagen wird es vorläufig auf unserem Gebiet nicht geben. Wir haben auch gelernt, Beschlüsse wieder umzustoßen, wenn sie sich als falsch oder nicht mehrheitsfähig herausstellten. Nun werden wir lernen müssen, das Gemeindeleben fast ohne finanzielle Mittel zu gestalten. Vermutlich werden tiefe Einschnitte hingenommen werden müssen. Wir wünschen der neuen Gemeindevertretung, die im Mai 2014 gewählt wird, eine glückliche Hand und viele Bürger, die sich positiv in das Gemeindeleben einbringen.

Rufen Sie sich das Jahr in Erinnerung, indem Sie sich hier einige Bilder anschauen.

Das Jahr 2013
© Olaf Lesener, Blankensee